Startseite > Disziplinen

Freitag, 15. Dezember 2017


Etwas Wesentliches zu unseren wichtigsten Sportwaffen

Luftdruckwaffen kommen für das Sportschießen in den verschiedensten Aus¬führungen zur Anwendung. Wir unterscheiden heute Waffen, bei denen über den Ladevorgang der Luftdruck aufgebaut wird und solche, die mittels einer Kartusche über einen Luftdruckvorrat für mehrere Schüsse verfügen. Hierzu gehören gleichfalls die C02 Waffen. Zu den erstgenannten zählen Repetierwaffen für das Verschießen von Kugelgeschossen sowie Knicklaufwaffen oder Überkopf bzw. Seitenspanner für Diabolos. Wir unterscheiden weiterhin nach Einzellader und Mehrladerwaffen. (mit Magazin bis zu 12 Schuss) sowie in Kurzwaffen (Pistolen) und Langwaffen (Gewehre). Luftdruckwaffen sind erlaubnisfrei und dürfen als Sportwaffen von Kindern ab 12 Jahre unter Aufsicht Erwachsener benutzt werden.

Einzellader KK Gewehre findet Verwendung in den Disziplinen 60 Schuss liegend (English Match) und 3 x 20 Schuss in den Anschlagsarten liegend stehend kniend. Standard ist die Dioptervisierung und der Schießriemen. Zusätzlich dürfen u. a. Visierverlängerung, Wasserwaage und Hakenkappe verwendet werden.

Pistolen und Revolver im Kleinkaliberbereich (KK) 5,6 mm (.22 1.r.) sind Sportwaffen für eine Wettbewerbs Distanz von 25 m bei mehrschüssigen Waffen oder 50 m für Einzellader. Geschossen wird auf die internationale Pistolenscheibe mit einem Durchmesser des 10er Ringes von 50 mm für das Präzisionsschießen und auf die Duellscheibe mit einem Durchmesser des 10er Ringes von 100 mm für Schnellfeuerschießen. Unter Freien Pistolen verstehen wir beliebige Einzellader KK-Pistolen oder KK Revolver. Der Griff ist in der Regel der Hand des Schützen angepasst. Alle anderen Handfeuerwaffen werden je nach Disziplin auf ein Höchstgewicht und einem Mindest Abzugswiderstand begrenzt.

Großkaliber Kurzwaffen unterscheiden sich in Sportpistole und Revolver im Kaliber 7,6 bis 9,6 mm (30 bis.38) und in Zentralfeuerpistole und revolver im Kaliber 7,6 bis 11.6 00 bis.45). Die Wettbewerbsdistanz liegt bei 25 m auf die o.g. Pistolenscheiben. Die Disziplinen unterscheiden sich in der Schussanzahl mit 60 oder 30+30 bzw. 20+20 und der jeweiligen Zeitdauer der Schussfolgen.

Vorderladergewehr Perkussion sind historische Waffen in Original oder Repliken im Großkaliberbereich bis .55. Dabei handelt es sich um Einzellader Waffen, die über den Lauf von vorn geladen werden. Außer dem Wettbewerb auf die internationale Pistolenscheibe mit 13 bzw. 15 Schuss finden diese Waffen Verwendung für das Böllerschießen zu besonderen Anlässen in der Öffentlichkeit. Die Zündung des Schwarzpulvers geschieht mittels Zündhütchens oder über Funkenbildung durch ein Steinschloss.


Olympische Disziplinen

Luftgewehr 10 m / Luftpistole 10 m
KK-Gewehr Liegendkampf (English Match) 50 m
Freie Pistole (KK) 50 m
KK-Sportpistole und Revolver 30+30 für Damen 25 m
Olympische Schnellfeuerpistole (KK) 25 m
Großkaliber Sportpistole und Revolver 25 m
Sommerbiathlon

Nationaler Wettbewerb

Standardpistole (KK-Pistole bzw. KK-Revolver) 25 m
KK-Sportpistole und Revolver 30 + 30 25 m
Zentralfeuerpistole und –revolver 25 m
Duellschießen LG auf Klappscheiben 10 m
Duellschießen KK auf Klappscheiben 50 m
Ordonnanzgewehr 100 m (nicht in BED)
Vorderlader-Gewehr 50 m