Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Startseite > Sommerbiathlon > Saison 2008

Montag, 23. April 2018


Schützengilde auch in Tschechien erfolgreich

Ein erlebnisreiches Wochenende liegt hinter einigen Brande Sommerbiathleten. Eingeladen zu den nordböhmischen Pokalwettkämpfen kehrten sie mit 9 Podiumsplätzen zurück. In zwei Sprint- und einem Massenstartlauf ging es um Punkte in der ersten Runde des Nordböhmencups. Vor allem die Starter aus dem Leistungszentrum Prag rangen mit den Sachsen um die Altersklassensiege.

Dabei gab es auch viele herzliche Begegnungen mit den bereits in Brand-Erbisdorf anwesenden Sportlern. Etwas beschämend mussten wir anerkennen, dass viele Jugendliche nahezu perfekt deutsch sprechen können. Dem konnten die Deutschen lediglich auf tschechisch „bitte“ und „danke“ und ansonsten die Gestensprache entgegen halten.

Sportlich allerdings lief es da schon besser: Sandro Syska (Schüler B) erreichte mit 3 Siegen die optimale Ausbeute. Allerdings ging es im 2. Sprint über 1 km besonders eng zu. Nur eine Sekunde „rettete“ Sandro nach einem nicht konsequenten Schlussspurt ins Ziel. Der letzte Massenstartlauf war dagegen eine runde Sache.

Nach einem Schießfehler hatte er sich einen kleinen Vorsprung erarbeitet, den er auf 21 sec ausbaute und dabei mit 6:12 min die schnellste Zeit aller Schülerklassen über diese Distanz aufstellte. Franziska Hartung (Juniorinnen) musste zweimal vor den starken Sportgymnasiasten der tschechischen Hauptstadt auf die Strecke, die sich dadurch taktisch besser orientieren konnten.

Im Massenstart schließlich konnte sich Franziska die Kadersportlerinnen „zurechtlegen“. Nach dem ersten Schießen (1 Fehler) hielt sie sowohl an dem Bergauf-Stück, als auch auf der halsbrecherischen Talfahrt Anschluss an die Tschechinnen. Auch beim 2. Anschlag blieb nur eine Scheibe stehen, so dass das Rennen für „Franzi“ wieder offen war. Mit 21:10 min lag sie damit um 2 min unter ihrer Vortageszeit auf der gleichen 3-Runden-Bergstrecke und bejubelte Platz 2 wie einen Sieg.

Übungsleiter Frank Anschütz hatte in seiner Altersklasse (Herren C) den tschechischen Trainer gegen sich und entschied das Duell dreimal für sich. Auch hier brachte das Massen-startrennen die erhoffte Streckenbestzeit - 19:20 min (3 Runden). Dabei gab es
ein wahrhaft dramatisches Finale: Mit einem Vorsprung von 70 m ging Frank auf die letzte Runde.

Der Tscheche hatte den Abstand bis zum höchsten Punkt der Stecke allerdings aufgeholt. Allerdings konnte der Brander Trainer gleich den Gegenkonter setzen und das Tempo erneut forcieren. Im Ziel betrug der Abstand dann wieder mehr als 30 sec.

Nach diesen Erfolgen bleibt zu überlegen, ob man weitere Wettkämpfe der Nordböhmen-Cup-Serie besuchen sollte.



Ergebnisliste_Cup_BED__Einzel_2008.pdf    182.83 KB
Ergebnisliste_Staffel_2008.pdf    37.83 KB


© 2002 - 2013 Schützengilde zu Brand 1835 e.V. • Powered by phpWCMS - ProSite