Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Startseite > Sommerbiathlon > Saison 2010

Montag, 23. April 2018


DM-Generalprobe für Sommerbiathleten an verschiedenen Orten

Die DM-Starter der Sg zu Brand nutzten das vergangene Wochenende zu einer letzten Standortbestimmung für die in 2 Wochen stattfindenden deutschen Meisterschaften in Altenberg.

Beim Sommernachtsbiathlon in Edderitz (Sachsen-Anhalt) hatten es Paula Henneberg (wJB, 2,5 km) und Frank Anschütz (Herren-Akl., 4 km) mit völlig unterschiedlichen Bedingungen zu tun. Am ersten Tag stand ein viermaliges Schießen (Luftgewehr) an und die Ergebnisse bestätigten den guten Trainingszustand der Brander Athleten. Während Paula zwei Fehler in der Strafrunde kompensieren musste und mit 90 %-iger Trefferquote (15:36,6 min) durchaus zufrieden sein konnte, erreichte der Übungsleiter sogar mit weißer Weste das Ziel (18:48,9 min).

Damit standen beide in ihren Altersklassen auf dem Treppchen ganz oben. Der nächste Tag war mit wechselnden und starken Winden fast ein Lotteriespiel. Aber so könnte es auch in Altenberg auf dem Erzgebirgskamm werden. Die Windfähnchen gaben stets die Abweichung zum Anschießen nach links oder rechts vor. Wenigstens im Liegendanschlag beachteten das die SgzB-Sportler und zählten damit im Starterfeld zu den besten Schützen.

„Beim Stehendschießen wollte ich die noch vor mir liegende Athletin unter Druck setzen und das hat ja dann auch geklappt“ sagte Paula Henneberg nach ihrem erneuten Sieg. Drei Strafrunden sollten es bei den DM allerdings dann besser nicht sein. Auch Frank Anschütz haderte mit den 4 Fehlern. „Der Wind war zwar stark, aber der Vorsprung auch so groß, dass die Schüsse besser platziert werden mussten“ meinte der Akl-sieger nach dem Rennen.

Matthias Mende (Jun) trat in Neuastenberg (Westfalen) über 4 km (Sprint, L; St) und 6 km (Massenstart, L, L, St, St) gegen einen Teil der Nationalkader an und konnte mit dem Kleinkalibergewehr seinen 4. Platz in der Deutschlandtrophy-Wertung behaupten. Dabei erreichte er im Massenstart bei der dortigen LM den Bronzeplatz!



© 2002 - 2013 Schützengilde zu Brand 1835 e.V. • Powered by phpWCMS - ProSite