Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Startseite > Sommerbiathlon > Saison 2011

Samstag, 21. Juli 2018


Es geht auch ohne (Trainer)…

Einen blendenden Eindruck haben unsere Schüler bei den Landesjugendspielen hinterlassen.

Betreut von Jonathans Vati war noch Sandro Syska nach Burgstädt angereist, wo diesmal die Schützenwettkämpfe stattfanden.

Die 2,5 km-Strecke war durch einen Park geführt worden, wobei einige schlecht zu laufende Treppenabschnitte das Rennen schwierig gestalteten. Normalerweise sind die LJSp so etwas wie ein Demo-Wettkampf für die Sommerbiathleten. Zu gering ist die Konkurrenz innerhalb Sachsens in dieser Disziplin. Das war in diesem Jahr anders. Die Nünchritzer hatten im Winter ihr Schüler- und Jugendlager nahezu verdoppelt und waren bereits in den letzten Wettkämpfen starke Gegner.

Sandro machte in Burgstädt sein „Meisterstück“. Auch wenn bei seinen beiden fehlerfreien Serien etwas Glück in Spiel war, zeigte er auch auf der Laufstrecke gewachsene Stärke und war fast ebenso schnell wie der „lange Stopp“ vom Nünchritzer BSV. Mit 10:44,45 min stand am Ende auch eine Top-Zeit und sein erster goldener Stern – die Medaille der Landesjugendspiele.

Jonathan Czolbe machte es bei den B-Schülern fast ebenso gut. Zwar könnte man mit dem Schießergebnis hadern, denn 40% Trefferquote ist nicht das, was er bisher im Training zeigte. In dem von Taktik dominierten Rennen behielt er aber stets den Überblick und lag trotz der 6 Strafrunden immer vorn (16:24,21 min). Zwei Starts – zwei Siege, ein optimaler Auftritt der Schützengilde und ein guter Auftakt für Trainingslager und die Saisonhöhepunkte im Sommer!



© 2002 - 2013 Schützengilde zu Brand 1835 e.V. • Powered by phpWCMS - ProSite