Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Startseite > Sommerbiathlon > Saison 2012

Mittwoch, 24. Januar 2018


Bronze aus Schacht geholt

Mehr als 100 Starter machten gleich den ersten Wettkampf der Sommerbiathleten im Sondershausener Salzbergwerk zu einem Highlight.

Die Brander Erwartungen mit 2 Treppchenplätzen waren bei 25° C, 700 m unter Tage dann aber doch zu blauäugig. Wie hoch die Trauben hingen, zeigt die Tatsache, dass die alle Sächsischen Vereine zwar 8 Medaillen errangen, aber sieglos blieben.

Jonathan Czolbe hatte in seiner neuen Altersklasse zwar Anschluss gefunden und die athletischen Defizite verbessern können, allerdings fehlen immer noch 100 Sekunden zur Laufbestzeit der A-Schüler. Leider konnte er auch seine Trainingsleistungen am Schießstand nicht bestätigen. 60 % Trefferquote (6 Fehler) wiesen ihn dennoch als besten Schützen der SG zu Brand aus und reichten für Bronze über 3 km (19:03 min).

D-Kader Sandro Syska hatte mit der Medaillenvergabe nichts zu tun. Seine mit ihm in die Jugendklasse gewechselten Kontrahenten haben im Winter offensichtlich besser gearbeitet und waren knapp 2 min schneller unterwegs. „So lange die Athletik nicht stimmt, brauchen wir über Tests mit dem KK-Gewehr gar nicht nachzudenken“, so der sichtlich enttäuschte Übungsleiter Frank Anschütz über Syskas Leistung.

Auch 6 Fehler bei den 3 Schießeinlagen sind undiskutabel.

Für 16:34 min blieb auf der 3-km-Strecke nur Rang 7 bei 17 Startern.

In der schnellsten Altersklasse belegte Matthias Mende Platz 9. Mit 21:23 min über 4 km hatte er den erwartet deutlichen Abstand zu den Top-Athleten der Leistungszentren. Auch am Schießstand konnte er nicht punkten. Sein Ergebnis lag sogar unter 50 %. Bleibt die Hoffnung, dass er beim Heimspiel in 7 Tagen bessere Karten hat.



© 2002 - 2013 Schützengilde zu Brand 1835 e.V. • Powered by phpWCMS - ProSite