Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V. Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Schützengilde zu Brand 1835 e.V.
Startseite > Sommerbiathlon > Saison 2012

Mittwoch, 17. Oktober 2018


Sommerbiathleten trotzen dem Winter

Der 14. Erzgebirgslauf sah mit 41 Aktiven aus 11 Vereinen zwar keine Rekordbeteiligung, aber nahezu durchweg winterharte Athleten.

„Mit unseren tschechischen Freunden, die gerade einen nationalen Ausscheid absolvierten, wäre es in den beheizten Unterkünften sonst brechend voll geworden“ so der erleichterte Wettkampfleiter Frank Anschütz. „Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, Regen, Schneesturm und fast ständigem Wind waren wir als Veranstalter auch für die Gesundheit aller Beteiligten verantwortlich.“

Die Sportler dankten das mit tollen Leistungen und drei Laufzeiten, die sogar unter den bestehenden Streckenrekorden lagen.

Am Schießstand wurden sie aber „vom Winde verweht“. Die Pokale des Oberbürgermeisters der Stadt Brand-Erbisdorf gingen bei den Herren mit 97 % an den Köthener Tobias Schröder und bei den Damen an Yvette Roch von Nünchritz (87% der Altersklassenbestzeit).

Auch die Hausherren hatten diesmal gut lachen: Jonathan Czolbe zog nach einem fehlerfreien Liegendschießen virtuell sogar am deutschen Schülermeister vorbei, musste ihn aber durch drei Stehendfehler wieder vorbei lassen. Rang 2 über 2,4 km (13:34 min) sind dennoch beachtenswert.

Für Sandro Syska, der in der Jugendklasse eine Runde mehr zu laufen hatte, blieb ebenfalls der Silberrang. Über 3,2 km erreichte er 18:01 min. „Der Stehendanschlag hat ihn diesmal den Sieg gekostet; schade, es war bei den Windböen schwer, aber machbar“, so der Übungsleiter nach dem Lauf des D-Kaders.

Der Senior im Team, Matthias Mende wechselte nach dem letzten Rennen in Sondershausen die Waffe und hatte damit schlechte Karten. „Das ohnehin schwierige KK-Schießen verlangt intensiveres Training und das fehlt ihm in dieser jungen Saison noch.“ Deshalb war auch nicht mehr als Platz 5 über 5 km (26:43 min) drin.

In der Staffelentscheidung zogen die Brander Jugendlichen gemeinsam mit Denny Herzog, einem Winterbiathleten vom SV Pöhla alle Register. Der Wintersportler erinnerte mit seinem Auftreten an die tolle Biathlon-WM und brachte bei 10 Treffern mit einem Nachlader die Schüler fast uneinholbar in Front. Die Steilvorlage durch dieses 3-Minuten-Loch griffen Czolbe und Syska dankend auf und deklassierten den Favoriten Köthen, der am Schießstand erstaunliche Nerven zeigte.

Exakt 22 Minuten brauchte die Jugendstaffel über 3 x 1,2 km und durfte einen der Staffelpokale der Lokalzeitung mit nach Hause nehmen.

Mit 2 Nünchritzern verpasste Mende den Sprung auf´s Treppchen knapp: 3 x 1,8 km – 32:48 min – Platz 4; 24 Sekunden fehlten zu Bronze.


Ergebnislisten
Cup_Staffel_2012.xls    29.50 KB
Ergebnisliste_Cup_Einzel_2012.xls    64.50 KB



© 2002 - 2013 Schützengilde zu Brand 1835 e.V. • Powered by phpWCMS - ProSite